Eine führende Social-Entrepreneurship-Forscherin vergleicht Akteure im Sozialsektor mit Schiffen. Es gibt die großen, schwerfälligen Tanker, aber auch Speedboote und U-Boote. Soziale Innovation ist vergleichbar mit dieser Analogie, da soziale Innovation überall stattfinden kann: in kleinen Communities aber auch in großen Konzernen.

Next Generation Impact arbeitet an neuen Konzepten im Bereich “Corporate Social Innovation”. Es ist ein Überbegriff, der oft anders belegt wird. Manche sprechen von collective impact, andere bevorzugen shared value und andere sagen, dass es einfach unternehmerische Verantwortung ist. Auf jeden Fall soll es zugehen wie auf dem Buriganga River in Dhaka, der im Beitragsbild zu sehen ist.

Wir verstehen unter “Corporate Social Innovation” die Anwendung unternehmerische Ressourcen (Mitarbeiter, Netzwerke, Zugänge, Büroflächen, Talente, etc.) zur Lösung eines sozialen Problems.

Im kleinen Rahmen kann das ein Büroplatz für ein Sozialunternehmen sein. Im großen Rahmen kann es die Bereitstellung der Lieferketten für medizinische Zwecke sein.